Modellprojekt: Bau mit! Spiel- und Naturlabor

Ein Naturerfahrungsraum für alle Sinne und jede Generation mit der Möglichkeit, selbst aktiv zu werden, entsteht auf dem Tummelplatzgelände in der Baugruppe Nabburger Straße. Hier können Kinder, Jugendliche und Erwachsene Spielen, Lernen, Entdecken, Bauen, die Natur beobachten und mehr über die Prozesse in der Natur erfahren. Bei der Umsetzung einzelner Stationen wirken Museumsbesucherinnen und -besucher mit, bringen ihre Ideen, ihre Kreativität und ihreArbeitskraft bei Workshops, Projekttagen oder im Rahmen von Aktivtagen ein.

Museumspädagogin Bettina Kraus, Museumsleiter Dr. Tobias Hammerl, Bezirkstagspräsident Franz Löffler (Foto: Felix Schäffer, Freilandmuseum Oberpfalz)
Museumspädagogin Bettina Kraus, Museumsleiter Dr. Tobias Hammerl, Bezirkstagspräsident Franz Löffler (Foto: Felix Schäffer, Freilandmuseum Oberpfalz)

Am 17. Mai 2022 fand der Startschuss mit  Bezirkstagspräsident Franz Löffler statt. Zur Eröffnung waren die beiden ersten Projektgruppen anwesend, jeweils eine Klasse der 5. Jahrgangsstufe der Landgraf-Ulrich-Schule aus Pfreimd und der Maria Schwägerl Schule aus Nabburg. Sie werden einen Barfußpfad errichten, der am Anfang des Geländes sein wird. Bezirkstagspräsident Löffler erinnert sich an seine Kindheit: „Früher war unser Spielplatz die Natur, die an der Haustüre begonnen hat. Das Freilandmuseum Oberpfalz schafft mit diesem Naturerlebnisraum einen tollen Lernort im Freien und kommt seinem Bildungsauftrag auf kreative Weise nach.“

Seitdem entstanden ein Sonnendeck, Elemente für die Lernstationen „Singvögel“, Fundament und Lehmziegel für die „Wachsende Wildbienenmauer“, ein Barfußpfad, ein trockenresistentes Wildstaudenbeet, der Lagerfeuerplatz, Gehölzinseln für die Lernstation „Hecke“, die Lernstation „Totholz“,  die Lernstation „Kompost“ sowie Inhalte der Lernstationen „Boden“ und „Feuer“.

An Projektgruppen waren bislang beteiligt: Mittel- und Förderschulklassen, eine Berufsintegrationsklasse, die Jugendbauhütte, Pfadfinder, ein Lehrkräfteseminar (Mittelschule), VertreterInnen der Gemüseackerdemie (Acker e.V.) sowie Familien und Einzelpersonen, die sich an zwei Aktionstagen oder am freien Kursangebot beteiligt haben. Anfang November wurde die Übertragung der Restmittel in das folgende Jahr beantragt.  

Der neue Barfußpfad der Umweltstation enstand im Rahmen des Projektes "Bau mit!" (Foto: Felix Schäffer, Freilandmuseum Oberpfalz)
Der neue Barfußpfad der Umweltstation im enstand im Rahmen des Projektes „Bau mit!“ (Foto: Felix Schäffer, Freilandmuseum Oberpfalz)

Für 2023 sind zur Fertigstellung des Bau-mit! Spiel- und Naturlabors in Planung: Land-Art-Parcours mit Eingangssituation, Erlebnisbereich Wasser, Lehmgrube, Lernstationen Boden und Wiese, Plateau-Treppe, Lernhütte sowie ein integrativer Sinnesgarten. Ein Trägersystem Informations-Tafeln wird integriert.  Folgende Projektgruppen haben sich für die weitere Mitwirkung angemeldet: BerufsintegrationsschülerInnen aus Regensburg, Flosser Bahnhofskrähen, Lehrkräfteseminar Grundschule, Kindergruppen des LBV im Landkreis Schwandorf, ein P-Seminar des Gymnasiums Nabburg. Hier finden sie den aktuellen Baufortschritt des Projektes.

Bau mit! Spiel- und Naturlabor entsteht mit Förderung von umweltbildung.bayern

Logo Umweltbildung.Bayern